Die Moulagensammlung der Abteilung Ethik und Geschichte der Medizin der Universität Göttingen

Moulage S 40: Syphilis II, papulopustu
losa, Rücken, Gesäß, o.J., A. Leonhardt, Göttingen, Sammlung Prof. Riecke, Ethik und Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Göttingen (Foto: Peter Kaubisch, Göttingen 2007)

Die undefinedAbteilung Ethik und Geschichte der Medizin der Humanmedizin dient der universitären Forschung und Lehre im Bereich Geschichte, Theorie und Ethik in der Medizin. Als besondere Ressource verfügt die Abteilung über die medizinhistorisch bedeutsame Sammlung zur Geschichte der Geburtsmedizin sowie über eine umfangreiche Lehrsammlung dermatologischer Moulagen.

1993 übernahm die Abteilung den Moulagenbestand der undefinedGöttinger Hautklinik. Die Moulagen zeigen ein breites Spektrum dermatologischer Erkrankungen mit dem Schwerpunkt Geschlechtskrankheiten. Die meisten Moulagen stammen von dem Mouleur der Göttinger Hautklinik, August Leonhardt. Viele der Moulagen sind mit dem Datum der Fertigstellung sowie einem Diagnoseeintrag und den abgekürzten Vor- und Zunamen, häufig auch einer Altersangabe des Patienten versehen. Darüber hinaus beinhaltet die Sammlung Moulagen der Mouleure/Mouleusen  Dr. Henning, F. Kolbow, L. Volger, A. Kröner.

Im Herbst 2007 wurden die Moulagen im Rahmen einer Ausstellungskooperation der Abteilung, der Hautklinik Göttingen und des Städtischen Museums erstmals öffentlich im undefinedStädtischen Museum Göttingen präsentiert.

Susanne Ude-Koeller

Kontakt

Navena Widulin
Medizinische Präparatorin
t: +49 30 450 536 096

Veranstaltungen

Keine Ergebnisse